Nachtwaechter in der Höhle der Löwen!

Erfolgreich in Staffel 3 einer der beliebtesten Sendungen im deutschen Fernsehen

Wer kennt Sie nicht, die mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnete Gründershow "Die Höhle der Löwen" auf VOX?

Wenn nicht, sind Sie sicher einer der wenigen, denn "Die Höhle der Löwen" ist inzwischen eine der erfolgreichsten Sendungen im deutschen Fernsehen überhaupt.

Auf jeden Fall hat sie Rekordwerte für einen Dienstagabend. Bis zu 3.5 Millionen Zuschauer sehen die Sendung um 20.15 Uhr. Ein unglaublicher Wert und Beweis für die ungebremste Popularität der Sendung, die aus dem englischen Ur-Format "Dragons Den" und dem amerikanischen "Shark Tank" abgeleitet ist.

Natürlich brennt jeder Gründer auf einen Auftritt bei "Die Höhle der Löwen"!

Denn wer bekommt schon die Chance nicht nur vor äußerst erfolgreichen und erfahrenen Investoren zu pitchen und sein Produkt vor einem Millionen-Publikum vorzustellen, sondern auch, im Erfolgsfall, auf bestehende Vertriebs-Netzwerke zurück zu greifen, die man selbst in Jahrzehnten nicht aufbauen könnte?!

Nicht jeder Pitch wird übrigens auch gesendet!

30-40% der pitchenden Gründer werden nicht ausgestrahlt. Das ist natürlich eine herbe Enttäuschung für die Firmen, die sich den Aufwand und riesige Hoffnungen gemacht haben nach ihrem Auftritt.

Das Gute ist: jeder erfolgreiche Pitch wird aber gesendet.

Also insgesamt gesehen ist es 1. total unwahrscheinlich überhaupt zur Höhle der Löwen zu kommen und 2. tatsächlich dann den harten Fragen und Anforderungen zu bestehen und tatsächlich einen Deal zu erreichen. Für Nachtwaechter als kleines Start-Up, erst 4 Monate auf dem Markt, war "Die Höhle der Löwen" natürlich ein gigantisches Sprungbrett und eine einmalige Lebenserfahrung!

Noch kein anderes Unternehmen im Bereich Schnarchen verhindern oder auch Schlafapnoe verhindern bzw. guter Schlaf hat es je vorher geschafft in "Die Höhle der Löwen" zu kommen und dort sogar erfolgreich zu pitchen. Und auf diese Art eine so enorme Popularität zu erreichen!

Doch zurück zum Anfang.

Wie kommt man überhaupt in die "Höhle der Löwen"?

Wie gesagt, ist es wohl der Traum jedes seriösen Start-ups einmal in der Höhle der Löwen aufzutreten. Leider gibt es ja auch Betrüger und Scharlatane, die es bis zur Ausstrahlung schaffen. In der Regel jedoch, und das immer mehr, sind es seriöse Start-ups die größtenteils tolle Produkte und Dienstleistungen anbieten.

Als Geschäftsführer von Nachtwaechter Schlafprodukte, war ich schon seit vielen Jahren Fan der Vorreiter-Sendungen "Dragons Den" und "Shark tank" aus England bzw. den USA.Schon immer fand ich es unheimlich interessant zu sehen, wie Investoren denken und unter welchen Voraussetzungen ein Start-up ein Investment gewinnen kann.Denn schon immer wollte ich auch etwas "Eigenes" machen, ein tolles Produkt auf den Markt bringen, eine Firma gründen.Da war der Wunsch zur "Die Höhle der Löwen" zu gehen, nachdem das Format endlich auch seit 2014 in Deutschland zu sehen war, natürlich groß!

Gesagt, getan, recherchiert und zu meinem Erstaunen war da nur eine kleine Webseite mit der Möglichkeit einen Namen anzugeben, eine Email und sage und schreibe ca. 5 Sätze Text um zu beschreiben, welches nächste Weltwunder wir anbieten und warum wir unbedingt und zwingend, zum Wohle der Zuschauer, VOX und Nachtwaechter, in der "Der Höhle der Löwen" auftreten müssen.

Man kann sich vorstellen, dass die Chancen über diesen Weg berücksichtigt zu werden als äußerst gering einzuschätzen sind!Heute finden bundesweite Castings statt und werden Firmen aktiv angeworben.2016 war der "normale" Weg über eine Bewerbung also noch sehr viel steiniger. Die Erwartung war also äußerst gering. Eine Antwort habe ich mir nie erhofft.

Erste Casting-Videos mussten wir selbst drehen!

Aber ich hatte eine schöne Story hinter der Entwicklung unserer Nachtwaechter Schlafweste: Selbst Betroffener, d.h. Schnarcher und Schlaf-Apnoeiker mit Atemaussetzern nachts. Opa bereits schwäbischer Tüftler, Handwerker-Familie mit langer Tradition. Als Kind aufgewachsen in der betriebseigenen Polster-Werkstatt. Irgendwie lag es also in den Genen, dass wir selbst etwas entwickeln würden:

Einen Probemlöser gegen Schnarchen!

Ein eigenes Produkt, das besser als alles andere auf dem Markt funktioniert. Und seriös entwickelt ist mit Schlaflaboren zusammen und in Testreihen perfektioniert.

Die ersten Prototypen entstanden in Heimarbeit

Erste Prototypen wurden in der alten Werkstatt selbst genäht! Diese funktionierten schon sehr gut. So gut, dass auch die Partnerschaft wieder gerettet war. Schnarchen ab sofort Fehlanzeige. Ruhige Nächte und Harmonie im Schlafzimmer die Folge!

Emotionen also, eine nette Story.

Offensichtlich genau das richtige für "Die Höhle der Löwen".
5-6 Wochen nach der bescheidenen Online-Bewerbung hatte ich also das erste mal einen Anruf bekommen von der Produktionsfirma von SONY, die "Die Höhle der Löwen" für RTL/VOX produzieren.Man kann sich die Aufregung sicher vorstellen. Trotzdem war es bei weitem noch keine Zusage. Zuerst einmal muss man einen weiteren umfangreichen Fragebogen wie eine kleine Due Dilligence-Prüfung abarbeiten.Dann geht's in die nächste Runde. Und wenn man viel Glück hat, kommt entweder ein Casting-Team und macht Aufnahmen oder man muß, wie in meinem Fall, ein eigenes Casting-Video erstellen! Und zwar übers Wochenende!

Spannend, spanned...

Dann ging alles ganz schnell. Casting-Video eingeschickt. 2 Tage später kam schon der Anruf: "Du bist in der Höhle der Löwen dabei! Gratuliere!". Unfassbar! Unvorstellbar!Ich als absoluter Kamera-Laie vor den echten Löwen. Pitchen. Vor Millionen-Publikum. Wahnsinn.

Einziges Problem: ich sollte innerhalb 3 Tagen in Köln erscheinen. Das war natürlich unmöglich. Ich musste mich ja vorbereiten!

Zum Glück ging das mit einem späteren Termin. Denn üben war dringend notwendig. Bei den ersten Test-Pitches schliefen meine Gegenüber fast ein!

Aber mit jedem Mal wurde es, zum großen Glück, besser.

Anreise vor dem Aufzeichnungstag. Morgens Fahrt in die Studios. Die gleichen eher einer Industrieanlage mit großen Hallen, die von außen nicht auf Film und Fernsehen schließen lassen.Eingang bei einer bescheidenen Tür mit einem kopierten DIN A4-Zettel "Die Höhle der Löwen". Hier war ich richtig und aus der Tür kam auch schon ein "Pitcher" mit großen Zimmerpflanzen heraus. Total am Boden zerstört.

Ganz prima für die aufkommende Nervosität wie man sich vorstellen kann!

Aber zum Glück sind die Betreuer, das "Staff" unheimlich nett und weisen einen sogleich in das weitere Vorgehen ein: Zuerst die Aufenthaltsräume, in denen man schon die ganzen Gründer dieses Tages kennen lernt. Dann Übungs-Pitch vor der Redaktion, die einem noch wichtige Hinweise zum Ablauf, Kameras und zum Pitch an sich gibt. Bis hin zu mehreren Interviews für die Intros, sowohl in den Studios als auch draußen im Freien.Vor lauter Action verliert man also fast das Hauptevent, den Auftritt vor DEN Löwen aus dem Kopf und aus den Augen.

Aber irgendwann ist es dann soweit!

Ein Moment, den man auch später tatsächlich immer wieder durchlebt, weil einzigartig. Kurzes Ab-Pudern vor der berühmten Eingangs-Tür. Obs gut aussieht kann man dann selbst entscheiden. Es gibt erstaunlicherweise keine Endkontrolle mehr. Auf einem Bildschirm sieht man was drinnen, in der Höhle vor sich geht: nervöses Auf und Ab. Zig Leute rennen herum, putzen hier und machen da, stellen um und in Szene.

Dann plötzlich Ruhe, Stille...und Ruhepuls von 60 auf 150....

Drinnen klack, klack, klack, raschel, raschel...der Screen zeigt die Löwen. Sie nehmen Platz, keine 15 Meter entfernt.

Und dann kommt das Go. Und los geht's.

Ab durch die Tür, durch den Käfig. Und vorne sitzen sie schon. Die Löwen. In echt und natura. Mit erwartungsvollen Blicken.

Kurzer Pitch von 2-3 Minuten und dann beginnt das Frage-Kreuzfeuer.

Voll-Profis in Ihrem Business und als Löwen-Darsteller.

Eine tolle Erfahrung, aber auch eine anspruchsvolle Erfahrung. Von dem Fragen-Staccato lässt man sich besser nicht durcheinander bringen!

Also immer schön ruhig bleiben, durchatmen, argumentieren, dran bleiben, nicht entmutigen lassen.

Am Ende werden es 1 Stunde und 15 Minuten, die ich bei den Löwen bin!

1 Stunde und 15 Minuten, die sich voll fokussiert wie man in "Der Höhle" ist, anfühlen im Nachhinein wie unglaubliche 10 Minuten!Für die Show sorgen die Löwen. Und das Thema Schnarchen verhindern. Das in jeder Familie ein Thema ist. Auch in den Familien der Löwen: Judith Williams steigt mit der Nachtwaechter Schlafweste "ins Bett". Ralf Dümmel folgt.

Zum Schluß ein Handschlag mit Ralf Dümmel von DS-Produkte! Der Rest ist harte Arbeit.

DS-Produkte und das Höhle-der-Löwen-Team von DS und Ralf Dümmel leisten unglaublichen Einsatz und bringen die Nachtwaechter Schlafweste innerhalb von nur 3 Monaten in den Handel.

Und unglaubliches Gefühl das eigene Produkt, das eigene Baby im Karstadt zu sehen, bei Quelle, Otto, im Web...einfach überall.
Dafür haben auch wir von Nachtwaechter Schlafprodukte viel riskiert, viel investiert an Zeit, Arbeit, Kraft und Herzblut.

Heute sind wir das seriöse Schnarch-Verhinderungsmittel Nr. 1. Die Nachtwaechter Schlafweste ist einzigartig weltweit und wird von vielen Schlaflaboren empfohlen.

Und so geht die Reise weiter. Die Höhle der Löwen war eine einzigartige Station, eine einzigartige Erfahrung.

Eine Erfahrung, die ich allen Gründern nur empfehlen kann!

Viel Spaß mit und in der Höhle der Löwen!

Ihr Marcus Ruoff